Die afghanische Armee hat sich beinahe kampflos den Taliban ergeben. Einige Soldaten flüchteten am Wochenende nach Usbekistan.

Soldaten fliehen mit 22 Kampfflugzeugen und 24 Helikoptern nach Usbekistan

Die afghanische Armee hat sich beinahe kampflos den Taliban ergeben. Einige Soldaten flüchteten am Wochenende nach Usbekistan. Dabei ist ein Militärflugzeug abgestürzt.16.08.2021, 18.43 Uhr

Ein Checkpoint an der Grenze zwischen Afghanistan und Usbekistan
Ein Checkpoint an der Grenze zwischen Afghanistan und Usbekistan Foto: ABROR KURBONMURATOV / REUTERS

Die radikalislamischen Taliban haben am Sonntag die afghanische Hauptstadt Kabul eingenommen. Bei ihrer Offensive hatten sie kaum Gegenwehr durch die afghanische Armee. Hunderte Soldaten sind am Wochenende in das Nachbarland Usbekistan geflohen, verkündete der usbekische Generalstaatsanwalt. Insgesamt seien am Sonntag 585 Soldaten über den Luftweg und 158 zu Fuß über die Grenze gekommen.https://datawrapper.dwcdn.net/A9GPB/

Die Soldaten hätten bei ihrer Flucht 22 Kampfflugzeuge und 24 Helikopter genutzt. Dabei ist ein afghanisches Kampfflugzeug im Süden Usbekistans abgestürzt.

Piloten konnten sich mit Fallschirm retten

Zu dem Vorfall war es demnach am Sonntagabend nach der Einnahme der afghanischen Hauptstadt Kabul durch die militant-islamistischen Taliban gekommen. Usbekische Medien veröffentlichten Fotos von einer am Boden liegenden Maschine, die beschädigt war.Mehr zum Thema

Das usbekische Nachrichtenportal Gazeta.uz berichtete, die Maschine sei in der Provinz Surchandarja abgestürzt. Die zwei Piloten hätten sich mit einem Fallschirm retten können. Sie seien in ein Krankenhaus gebracht worden. Unklar war, ob die Piloten vor den Taliban fliehen wollten, oder weshalb das Flugzeug über Usbekistan flog.

Das Verteidigungsministerium hatte usbekischen Medien zunächst mitgeteilt, dass das Flugzeug beim illegalen Grenzübertritt von einem Luftverteidigungssystem getroffen worden sei. Der usbekische Generalstaatsanwalt sagte nun aber, dass das Flugzeug mit einem usbekischen Kampfflugzeug zusammengestoßen sei.

Published by technofiend1

Kazan- Kazan National Research Technical University Казанский национальный исследовательский технический университет имени А. Н. Туполева he graduated in Economics in 1982

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: